Allgemeine Geschäftsbedingungen von purpozed für die Nutzung von purpozed.org durch Organisationen

 

 

  1. Geltungsbereich und Gegenstand dieser AGB
    • Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) gelten für sämtliche Leistungen der purpozed GmbH, Ottersbekallee 16, 20255 Hamburg (nachfolgend „purpozed“ genannt) gegenüber Unternehmern i.S.v. § 14 BGB sowie Behörden und sonstige private und öffentliche Einrichtungen, die nicht Verbraucher i.S.d. § 13 BGB sind (nachfolgend „Organisationen“ genannt) und werden als solche Vertragsbestandteil des Vertrags zwischen purpozed und der jeweiligen Organisation. Sie regeln insbesondere die Zurverfügungstellung von purpozed.org durch purpozed und die Nutzung von purpozed.org durch eine Organisation, die Einräumung von für die Nutzung von purpozed.org erforderlichen Nutzungsrechten sowie die Bereitstellung von Speicherplatz für die von einer Organisation durch die Nutzung von purpozed.org erzeugten, hochgeladenen oder erhobenen Daten.
    • Von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen der Organisation sind nur wirksam, wenn sie von purpozed schriftlich bestätigt wurden. Anderslautende Allgemeine Geschäftsbedingungen der Organisation werden nicht akzeptiert und der Einbeziehung derselben wird widersprochen.
    • Abweichungen von oder Ergänzungen zu diesen AGB bedürfen der Schriftform. Mündliche Nebenabreden bei Vertragsabschluss sind nur wirksam, wenn sie von purpozed in Schriftform bestätigt wurden. Dies gilt auch für Vertragsänderungen nach Vertragsabschluss.
    • purpozed betreibt unter der URL www.portal.purpozed.org eine Online-Plattform für die Realisierung von Corporate Volunteering.
    • purpozed stellt Organisationen die Online-Plattform und zugehörige Dienste zur Nutzung über das Internet mittels Benutzername und Passwort zur Verfügung, damit diese Organisationen Firmen und deren Mitarbeiter*innen (nachfolgend „Volunteers“ genannt) ehrenamtliche Tätigkeiten (nachfolgend Volunteerings“ genannt) anbieten bzw. geeignete Volunteers für die Übernahme von Volunteerings finden können.
    • Bei einem Volunteering handelt es sich um eine einmalige, unentgeltliche Unterstützungsleistung für eine Organisation. Die auf der Plattform von purpozed vermittelten Volunteering finden in der Regel ortsunabhängig/virtuell statt. Ein Volunteering kommt zustande indem ein Volunteer ein unverbindliches Angebot für eine Opportunity gegenüber einer Organisation abgibt und diese das Volunteering-Angebot annimmt. Aus einem Volunteering entstehen zwischen Volunteer bzw. Kunde und Organisation keine Ansprüche oder Haftung, insbesondere nicht auf Fortführung des Volunteerings oder Richtigkeit der im Rahmen des Volunteerings gegebenen Ratschläge o.ä. Die Volunteers verpflichten sich aber ihr Volunteering nach bestem Wissen und Gewissen durchzuführen. Ziel ist es, einen Mehrwert für die Organisation zu schaffen und damit zu deren Nachhaltigkeitszielen (nachfolgend „Goals“ genannt) beizutragen.
    • purpozed stellt hierzu Serverkapazitäten und mit purpozed.org die erforderliche Software zur Verfügung. Die Organisation kann ein individuelles Profil erstellen, in purpozed.org verfügbare Inhalte abrufen und weitere, in purpozed.org jeweils aktuell zur Verfügung stehende Dienste im Rahmen der jeweiligen Verfügbarkeit nutzen.
    • Die in purpozed.org verfügbaren Inhalte stammen teilweise von purpozed und teilweise von anderen Organisationen, anderen Nutzern von purpozed.org und/oder sonstigen Dritten. Inhalte der Organisation, anderer Nutzer sowie sonstiger Dritter werden nachfolgend zusammenfassend „Drittinhalte“ genannt. purpozed kann bei Drittinhalten keine vollumfängliche Prüfung auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Rechtmäßigkeit gewährleisten und übernimmt daher keinerlei Verantwortung oder Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Rechtmäßigkeit und Aktualität der Drittinhalte. Dies gilt auch im Hinblick auf die Qualität der Drittinhalte und deren Eignung für einen bestimmten Zweck, und auch, soweit es sich um Drittinhalte auf verlinkten externen Webseiten handelt.
    • org erlaubt der Organisation, relevante Daten und Unternehmensinformationen in purpozed.org abzulegen und diese an purpozed und von purpozed an andere Organisationen, anderer Nutzer oder sonstige Dritte übertragen zu lassen. Hauptzweck der Nutzung von purpozed.org ist, ein Benutzerkonto in purpozed.org zu führen und an der Realisierung von Volunteering teilzunehmen.
    • Der Funktions- und Leistungsumfang von purpozed.org ergibt sich im Übrigen aus der Website selbst (erreichbar unter der URL www.purpozed.org), etwaigen Angaben im Registrierungsprozess und diesen AGB.

 

  1. Registrierung
    • Die Nutzung der mit purpozed.org verfügbar gemachten Dienste als Organisation setzt die Registrierung als Nutzer von purpozed.org voraus. Ein Anspruch auf die Registrierung besteht nicht. purpozed ist berechtigt, Registrierungen von Organisationen ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen.
    • Die Registrierung als Organisation ist grundsätzlich nur erlaubt für Unternehmer i.S.d. § 14 BGB sowie sonstige private und öffentliche Einrichtungen, die nicht Verbraucher i.S.d. § 13 BGB sind.
    • Die während des Anmeldevorgangs von purpozed erfragten Kontaktdaten und sonstigen Angaben müssen vollständig und korrekt angegeben werden. Bei der Anmeldung einer juristischen Person ist zusätzlich die vertretungsberechtigte natürliche Person anzugeben. Bei einer juristischen Person muss die Anmeldung durch eine unbeschränkt geschäftsfähige und vertretungsberechtigte natürliche Person erfolgen.
    • Die Organisation gibt ein bindendes Angebot ab, indem sie auf den Button „Registrierung absenden“ klickt.
    • Nach Angabe aller erfragten Daten werden diese von purpozed auf Vollständigkeit und Plausibilität überprüft. Dazu wird purpozed die Organisation mittels E-Mail oder Anruf verifizieren. Sind die Angaben aus Sicht von purpozed korrekt und bestehen keine sonstigen Bedenken, verbindet purpozed die Organisation als Nutzer mit purpozed.org.
    • Mit der Verbindung der Zugangsdaten mit der purpozed.org Datenbank durch purpozed kommt der Nutzungsvertrag über die Nutzung von purpozed.org zwischen purpozed und der Organisation auf Grundlage dieser AGB zustande.

 

  1. Leistungen von purpozed
    • purpozed stellt Organisationen purpozed.org an sieben Tagen die Woche jeweils 24 Stunden kostenlos zur Verfügung (nachfolgend „Betriebszeit” genannt), es besteht für Organisationen jedoch kein Anspruch auf Nutzung.
    • Registrierte Organisationen können nach Login in ihrem Benutzeraccount folgende Arten von Volunteerings (Formate) auf purpozed.org einstellen:
      1. Engagements: Volunteers helfen der Zielgruppe der Organisation – also den Bedürftigen – oft regelmäßig über einen längeren Zeitraum ggf. aber auch nur einmalig und für kurze Zeit – es sind keine speziellen Kenntnisse erforderlich.
      2. Projekte: Volunteers helfen der Organisation direkt, indem sie konkrete Projekte durchführen, z.B. Webseiten erstellen, zum Thema Datenschutz beraten, Broschüren gestalten oder die Buchhaltung verbessern – Projekte haben immer eine feste, vorgegebene Stundenzahl und Volunteers benötigen die passenden Kenntnisse.
      3. Mentorings/Trainings: Volunteers helfen i.d.R. der Organisation direkt, indem sie als Experte in einem bestimmten Bereich regelmäßig und über einen längeren Zeitraum (z.B. zwei Stunden pro Woche über sechs Monate) beratend zur Seite stehen.
      4. Calls: Volunteers helfen der Organisation direkt, indem sie als Experte im Rahmen eines einstündigen Telefonats akute/konkrete Fragen beantworteten. Calls eignen sich z.B. auch dann, wenn Organisationen nicht genau wissen, welche Art von Volunteering sie ausschreiben sollen.
    • Organisationen können darüber hinaus ihre Volunteerings einsehen, bearbeiten und Volunteerings und damit verbundene Volunteers verwalten und Volunteeringbeschreibungen bearbeiten. Volunteers sind “verbunden”
      1. wenn sie für die Ausführung des Volunteerings in Frage kommen – dafür müssen sie bei bestimmten Volunteering-Formaten die passenden Fähigkeiten haben – oder
      2. wenn sie das Volunteering für die Organisation gerade ausführen oder
      3. wenn sie das Volunteering für die Organisation bereits erfolgreich beendet oder abgebrochen haben.
    • Im Einzelnen finden sich im Bereich für Organisationen folgende Funktionalitäten:
  1. Volunteerings
    1. löschen (geht technisch nur, wenn Volunteerings noch nicht veröffentlicht wurde oder wenn es keine Volunteers gibt, die diese Volunteerings gerade ausüben)
    2. zurückziehen (entspricht dem Löschen von bereits veröffentlichten Volunteerings, die noch nicht von Volunteers ausgeübt werden)
  2. Volunteers, die ein Volunteering übernehmen möchten
    1. auswählen oder
    2. ablehnen
  3. Von der Plattform vorgeschlagene Volunteers über die Plattform
    1. anfragen, ob sie ein Volunteering übernehmen möchten (für mögliche Anfragen stehen nur Volunteers zur Auswahl, die (1) die zu dem Volunteering passenden Fähigkeiten besitzen oder (2) die gleichen Nachhaltigkeitsziele wie die Organisation verfolgen; das gilt für Volunteerings, die ohne bestimmte Fähigkeiten ausgeführt werden können).
    2. und bereits getätigte Anfragen wieder zurückziehen.
  4. Die Zusammenarbeit mit einem Volunteer (der gerade ein Volunteering für die Organisation ausführt) beenden, entweder über
    1. erfolgreich abschließen oder
    2. vorzeitig abbrechen
  5. Erfolgreich abgeschlossene oder vorzeitig abgebrochene Volunteerings kommentieren (Volunteerings können sowohl von der Organisation als auch vom Volunteer abgeschlossen/abgebrochen werden) und diese beendeten Volunteerings und Kommentare jederzeit wieder aufrufen.
  • purpozed übernimmt keine Garantie dafür, dass die Organisation für eingestellte Angebote Volunteers findet, dass von Volunteers für die Organisation ausgeführte Volunteerings erfolgreich verlaufen bzw. zu nützlichen Ergebnissen für die Organisation führen, und/oder dass aus den von Volunteers für die Organisation ausgeführten Volunteerings keine Schäden für die Organisation entstehen.
  • purpozed trifft geeignete Vorkehrungen gegen Datenverlust und zur Verhinderung unbefugten Zugriffs Dritter auf die in purpozed.org gespeicherten Daten.
  • purpozed ist jederzeit berechtigt, mit purpozed.org unentgeltlich bereitgestellte Dienste zu ändern, neue Dienste verfügbar zu machen und die Bereitstellung unentgeltlicher Dienste einzustellen. purpozed wird hierbei jeweils auf die berechtigten Interessen der Organisation Rücksicht nehmen. Ein Anspruch, insbesondere ein Anspruch auf Nutzung und/oder ein Schadensersatzanspruch der Organisation ergibt sich daraus nicht.
  • Zu den über purpozed.org verfügbaren Diensten können auch Dienste Dritter gehören, zu welchen purpozed lediglich den Zugang vermittelt. Für die Inanspruchnahme derartiger Dienste – die jeweils als Dienste Dritter kenntlich gemacht sind – können von diesen AGB abweichende oder zusätzliche Regelungen gelten, auf die der jeweilige Dritte die Organisation hinweisen wird.
  • purpozed erbringt weder eine rechtliche Beratung noch nimmt purpozed eine Prüfung der rechtlichen, insbesondere der datenschutz-, wettbewerbs-, marken- und kennzeichenrechtlichen Zulässigkeit und Richtigkeit der Nutzung von purpozed.org durch Organisationen vor.

 

  1. Erstellen bzw. Hochladen von Inhalten/Daten
    • Organisationen können Daten in purpozed.org erstellen, eingeben bzw. hochladen.
    • purpozed behält sich vor, Inhalte, die auf purpozed.org durch die Organisation erstellt bzw. bereitgestellt werden und die purpozed bedenklich erscheinen, von einer Verbreitung auf purpozed.org auszunehmen, sobald purpozed hiervon Kenntnis erlangt. Hierüber wird purpozed die Organisation in angemessener Frist informieren. Das Gleiche gilt, wenn purpozed von dritter Seite aufgefordert wird, online zugänglich gemachte Inhalte zu ändern oder zu löschen, weil sie fremde Rechte verletzen.

 

  1. Pflichten der Organisation
    • Die Organisation informiert sich vorab über die für die vertragsgemäße Nutzung von purpozed.org erforderlichen technischen und tatsächlichen Voraussetzungen und ist verantwortlich dafür, dass sie darüber verfügt.
    • Die Organisation ist verpflichtet, ihre Daten aktuell zu halten. Tritt während der Dauer der Nutzung eine Änderung der angegebenen Daten ein, so hat die Organisation die Angaben unverzüglich in purpozed.org in ihrem Benutzeraccount zu korrigieren. Sollte der Organisation dies nicht möglich sein, so teilt sie purpozed ihre geänderten Daten unverzüglich per E-Mail mit.
    • Die Organisation ist verpflichtet, purpozed.org sachgerecht zu nutzen. Unter einer sachgerechten Nutzung versteht sich insbesondere
      1. die Unterlassung jeglicher missbräuchlichen Nutzung,
      2. die Unterlassung jeglichen Verstoßes gegen gesetzliche Vorschriften,
      3. die Unterlassung jeglicher Gefährdung der Sicherheitsvorkehrungen des Systems,
      4. die Verpflichtung zur Geheimhaltung von Passwörtern bzw. unmittelbare Änderung des Passwortes, falls eine Kenntnisnahme durch Dritte zu befürchten ist.
    • Die Organisation ist für den Inhalt der von ihr und ihren Mitarbeiter*innen in purpozed.org erzeugten und/oder erhobenen und/oder eingestellten Daten vollständig allein verantwortlich. Sie haftet für jedwede Nutzung und/oder sonstige Aktivität, die über ihre Zugangsdaten und/oder in ihrem Account und/oder in und/oder über den/die Accounts ihrer Mitarbeiter*innen ausgeführt wird, nach den gesetzlichen Bestimmungen.
    • Die Organisation ist dafür verantwortlich den ihr obliegenden gesetzlichen und/oder vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen, d.h. u.a. mit personenbezogenen Daten datenschutzrechtskonform umzugehen und insbesondere ihren datenschutzrechtlichen Pflichten wie u.a. Informationspflichten etc. insbesondere gegenüber Volunteers nachzukommen.
    • Die Nutzung der Funktionen von purpozed.org ist alleine der Organisation vorbehalten. Eine Weitergabe etwaig überlassener Zugangsdaten an oder eine Nutzung durch Dritte ist ausdrücklich untersagt, es sei denn, dass purpozed eine schriftliche Genehmigung erteilt hat. Wird eine Nutzung durch Dritte gestattet, so hat die Organisation sicherzustellen, dass die Bestimmungen dieser AGB eingehalten werden.
    • Die Zugangsdaten einschließlich des Passworts sind geheim zu halten und unbefugten Dritten nicht zugänglich zu machen. Steht zu befürchten, dass unbefugte Dritte von den Zugangsdaten Kenntnis erlangt haben oder erlangen werden, ist purpozed unverzüglich zu informieren.
    • Verstößt die Organisation gegen eine der Pflichten dieser Ziffer, so ist purpozed berechtigt, das Vertragsverhältnis fristlos zu kündigen und das Benutzerkonto der Organisation unverzüglich zu löschen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.

 

  1. Vertragsschluss, Vertragslaufzeit
    • Die Laufzeit des Vertrages beginnt mit dem Abschluss der Registrierung in purpozed.org durch purpozed.
    • Der Vertrag kann jederzeit fristlos durch jede Partei gekündigt werden. Die Organisation kann jederzeit kündigen, indem sie sich von der Nutzung von purpozed.org per E-Mail an kuendigung@purpozed.org.de abmeldet.
    • purpozed behält sich vor, den Benutzernamen sowie das Passwort mit Wirksamwerden der Kündigung zu sperren.
    • purpozed ist berechtigt, mit Ablauf von 30 Kalendertagen nach Wirksamwerden der Kündigung und nach Ablauf etwaiger gesetzlicher Vorhaltungsfristen sämtliche im Rahmen der Nutzung von purpozed.org entstandenen Daten der Organisation unwiederbringlich zu löschen.
    • Etwaige hinsichtlich der durch die Organisation bereitgestellten Inhalte purpozed eingeräumte Rechte bleiben von der Kündigung unberührt.
    • Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses ist purpozed zur Erbringung der vertraglichen Leistungen nicht mehr verpflichtet. purpozed kann nach Ablauf von zehn Tagen sämtliche Daten, die die Organisation an purpozed übermittelt und/oder bereitgestellt hat löschen. Die rechtzeitige Speicherung und Sicherung der Daten liegt daher in der Verantwortung der Organisation.

 

  1. Änderungen dieser AGB
    • purpozed ist jederzeit berechtigt, unter Einräumung einer angemessenen Kündigungsfrist den Inhalt dieser AGB zu ändern oder zu ergänzen und/oder Änderungen an der Plattform vorzunehmen. Widerspricht die Organisation den geänderten AGB nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung, spätestens jedoch bis zu dem Zeitpunkt, zu dem die Änderungen in Kraft treten sollen, so werden diese entsprechend der Ankündigung wirksam.
    • Widerspricht die Organisation fristgemäß, ist purpozed berechtigt, den Vertrag zu dem Zeitpunkt zu kündigen, an dem die geänderten Bedingungen in Kraft treten sollen. Der Widerspruch der Organisation hat in Textform zu erfolgen.
    • purpozed wird Änderungen nur aus triftigen Gründen durchführen, insbesondere aufgrund neuer technischer Entwicklungen, Änderungen der Rechtsprechung oder sonstiger gleichwertiger Gründe. Eine Reduktion des Leistungsumfangs ist nicht zulässig, soweit für die Organisation kostenpflichtige Leistungen betroffen sind.

 

  1. Schutzrechte
    • purpozed räumt der Organisation ein einfaches, nicht unterlizenzierbares und nicht übertragbares, auf die Laufzeit dieses Vertrages beschränktes Nutzungsrecht an purpozed.org nach Maßgabe der nachstehenden Regelungen ein. Eine körperliche Überlassung von purpozed.org erfolgt nicht.
    • Die Organisation darf purpozed.org nur vervielfältigen, soweit die jeweilige Vervielfältigung für die vertragsgegenständliche Nutzung von purpozed.org erforderlich ist. Dazu zählt das Laden von purpozed.org in den Arbeitsspeicher, nicht jedoch die auch nur vorübergehende Installation oder das Speichern von purpozed.org auf Datenträgern der von der Organisation eingesetzten Hardware.
    • Weitergehende Vervielfältigungen, zu denen auch der Ausdruck des Programmcodes von purpozed.org zählt, darf die Organisation nicht anfertigen. Eine etwaige Befugnis der Organisation zur Vervielfältigung des Programmcodes unter den Voraussetzungen des § 69e Abs. 1 UrhG bleibt unberührt.
    • Daten der Organisation, insbesondere von ihr eingegebene und/oder hochgeladene Daten und auf dem für sie bestimmten Speicherplatz abgelegte Inhalte können rechtlich, insbesondere datenschutzrechtlich oder durch das Urheberrecht oder sonstige Schutzrechte geschützt sein. Die Organisation räumt purpozed das Recht ein, diese Daten und die in purpozed.org abgelegten Inhalte für den Betrieb und im Rahmen des Betriebs von purpozed.org zu nutzen.
    • Die Organisation garantiert gegenüber purpozed, dass sie zu der vorstehend beschriebenen Rechteeinräumung berechtigt ist und keine Rechte Dritter (z.B. aufgrund vertraglicher Beziehungen zu Dritten, aufgrund von nicht geklärten Nutzungsrechten oder datenschutzrechtlicher Vorgaben) entgegenstehen und ferner, dass durch die vertragsgemäße Nutzung der Inhalte keine gesetzlichen Bestimmungen verletzt werden.
    • Die Organisation stellt purpozed von jeglichen Ansprüchen Dritter, die diese wegen etwaiger Rechtsverletzungen im Rahmen der Nutzung durch die Organisation auf Grundlage dieser AGB geltend machen sollten, auf erstes Anfordern frei. Diese Freistellung gilt einschließlich etwaiger angemessener und notwendiger Rechtsverfolgungs- und/oder Rechtsverteidigungskosten.
    • Soweit nicht berechtigte Interessen der Organisation entgegenstehen, kann purpozed die für die Organisation erbrachten Leistungen und Volunteerings als Referenzen angeben und mit diesen, auch unter Nennung der Organisation und/oder der Darstellung ihres Logos, in gedruckter und digitaler Form, insbesondere u.a. im Internet, beispielsweise auf der Website oder in den Social Media-Profilen von purpozed, werben. Die Organisation räumt purpozed zu diesem Zweck alle dafür erforderlichen Rechte zur Nutzung ihres Logos und ggf. ihrer Marke ein. Die Organisation ist verpflichtet, berechtigte Interessen schriftlich geltend zu machen und purpozed jedenfalls eine angemessene Frist einzuräumen, berechtigten Anfragen der Organisation zur Entfernung/Beseitigung von Werbemaßnahmen nachzukommen.
    • Sonstige in purpozed.org verfügbare Inhalte können durch das Urheberrecht oder sonstige Schutzrechte geschützt sein und stehen jeweils im Eigentum von purpozed oder sonstiger Dritter, welche die jeweiligen Inhalte zur Verfügung gestellt haben. Die Zusammenstellung der Inhalte als solche ist ggf. geschützt als Datenbank oder Datenbankwerk i.S.d. §§ 4 Abs. 2, 87a Abs. 1 UrhG. Die Organisation darf diese Inhalte lediglich gemäß dieser AGB sowie in dem in purpozed.org vorgegebenen Rahmen nutzen.

 

  1. Datenschutz
    • Die Parteien verarbeiten personenbezogene Daten ausschließlich entsprechend der Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechts.
    • purpozed geht verantwortungsbewusst mit personenbezogenen Daten um. Die sich aus der Anmeldung bei purpozed.org sowie aus der Nutzung der verfügbaren Dienste ergebenden personenbezogenen Daten werden von purpozed daher nur verarbeitet, soweit dies zur Leistungserbringung erforderlich und durch gesetzliche Vorschriften erlaubt, oder vom Gesetzgeber angeordnet ist. purpozed wird personenbezogene Daten vertraulich sowie entsprechend den Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechts verarbeiten.
    • purpozed weist darauf hin, dass Daten der Organisation (insbesondere Name, Firma, Kontaktadressen) und ggf. von deren Mitarbeiter*innen für andere Nutzer von purpozed.org und ggf. öffentlich einsehbar sein können und ggf. Suchfunktionen und Kommunikationsmodule für die Nutzer von purpozed.org untereinander eingerichtet werden.

 

  1. Gewährleistung und Haftung
    • purpozed haftet nicht für die Funktionsfähigkeit der Datenleitungen zum purpozed-Server, bei Stromausfällen, Blitzschlag oder Elementarschaden sowie für Leistungseinschränkungen oder Leistungsausfälle, die auf höherer Gewalt oder auf Ereignissen beruhen, die regelmäßig eine Leistung wesentlich erschweren oder unmöglich machen. Hierzu zählen insbesondere Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen, der Ausfall von Kommunikationsnetzen und Gateways anderer Betreiber, Störungen im Bereich des jeweiligen Leitungsanbieters sowie Störungen, die im Risikobereich anderer Netzanbieter liegen.
    • purpozed haftet nicht für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Rechtmäßigkeit und Aktualität der Drittinhalte. Dies gilt auch im Hinblick auf die Qualität der Drittinhalte und deren Eignung für einen bestimmten Zweck, und auch, soweit es sich um Drittinhalte auf verlinkten externen Webseiten handelt.
    • purpozed haftet nicht für etwaige aus den von Volunteers für die Organisation ausgeführten Volunteerings entstandene Schäden.
    • Sollte es zur Geltendmachung von Ansprüchen gegen eine Partei aufgrund eines Umstandes, der in den Verantwortungsbereich der anderen Partei fällt, kommen, so stellt die verantwortliche Partei die andere Partei von sämtlichen diesbezüglich von Dritten geltend gemachten Ansprüchen frei, sofern die in Anspruch genommene Partei die verantwortliche Partei unverzüglich über die Inanspruchnahme informiert und ihr die Verhandlungs- und Verfahrensführung überlässt. Das gilt insbesondere für Forderungen oder Schäden, die aus einem Volunteering entstehen, die über purpozed.org vermittelt wurden. Darüber hinaus ersetzt die verantwortliche Partei der anderen Partei sämtliche in diesem Zusammenhang entstandenen unmittelbaren Schäden und Aufwendungen. Dies gilt insbesondere für den Ersatz der Kosten für eine Verteidigung gegen den geltend gemachten Anspruch in Höhe der gesetzlichen Gebühren.
    • Die Organisation stellt purpozed insbesondere von solchen Ansprüchen Dritter frei, die dadurch entstanden sind, dass sich die Organisation und/oder Mitarbeiter*innen der Organisation rechtswidrig verhält und purpozed dafür in Anspruch genommen wird.
    • purpozed haftet nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Für Schäden, die auf einfacher Fahrlässigkeit von purpozed oder etwaiger Erfüllungsgehilfen beruhen, haftet purpozed nur, wenn eine Vertragspflicht verletzt wurde, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet oder auf deren Einhaltung die Organisation vertrauen durfte (nachfolgend „wesentliche Vertragspflicht“ genannt).
    • Bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung von purpozed begrenzt auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens.
    • Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für von purpozed, ihren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für die Haftung für von purpozed gegeben Garantien und/oder die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

 

  1. Schlussbestimmungen
    • Sollten diese AGB lückenhaft oder in einzelnen Bestimmungen undurchführbar oder unwirksam sein oder werden, bleiben sie im Übrigen wirksam.
    • An die Stelle der undurchführbaren Bestimmung soll eine durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben.
    • Soweit Bestimmungen nicht Vertragsbestandteil geworden, lückenhaft oder unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrags nach den gesetzlichen Vorschriften.
    • Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung gestellte Sprache ist ausschließlich Deutsch. Übersetzungen in andere Sprachen dienen lediglich der Information der Organisation . Bei Widersprüchen zwischen dem deutschen Text und der Übersetzung hat der deutsche Text Vorrang.
    • Für die auf der Grundlage dieser AGB abgeschlossenen Verträge und für aus ihnen folgende Ansprüche, gleich welcher Art, gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Bestimmungen zum UN-Kaufrecht über den Kauf beweglicher Sachen und unter Ausschluss des deutschen internationalen Privatrechts.
    • Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag ist der Sitz von purpozed.